In der Presse

Unterstützung in einer schweren Zeit

am 9. Dezember 2019 im ProntoPro-Blog

Der Tod eines geliebten Menschen ist ein sehr tragisches Ereignis. Die ganze Familie trauert und man wünscht sich ein würdevolles Begräbnis, um Abschied nehmen zu können. In dieser schweren Zeit ist es wichtig, dass die Trauernden einen kompetenten Ansprechpartner an der Seite haben, der sich um alles Organisatorische kümmert und die Familie entlastet. Bestattungsunternehmen stehen mit einem offenen Ohr für alle Wünsche bereit und können die Hinterbliebenen in Sachen Sarg und Bestattung beraten, um ihnen die Umsetzung des Begräbnisses möglichst zu erleichtern.

Markus Helbock ist 34 Jahre alt und wurde in Egg geboren. Nach der Handelsakademie leistete er seinen Wehrdienst bei der Militärmusik Vorarlberg. Im Anschluss war er einige Jahre als Programmierer tätig und wechselte später als Kundenbetreuer in eine Bank. 2015 stieg er in das elterliche Bestattungsunternehmen ein, welches er seit 2018 führt.

Bevor sein Vater sich als Bestatter im Bregenzerwald selbständig machte, erfolgte die Abholung und Einsargung der Verstorbenen oft durch ortsansässige Tischler. Seit damals hat sich viel geändert. Das Ziel der Angestellten ist es, den Hinterbliebenen unter die Arme zu greifen und als kompetenter Ansprechpartner immer ein offenes Ohr für alle möglichen Anliegen zu haben. Das Team besteht aus Markus Helbock, seinen Eltern, seiner Ehefrau und einem weiteren Mitarbeiter.

Zum Interview

© Bestattung Helbock Einzelunternehmen 2020 | Impressum | Datenschutz